Übungen

17.10.2018 Übungssamstag der FF-Karlstein

Am Samstag, den 17. November 2018, opferten 18 Feuerwehrmitglieder der FF Karlstein ihre Freizeit für die Sicherheit der Karlsteiner Bevölkerung. Den ganzen Tag wurden verschiedene Szenarien geübt und das theoretische Wissen erweitert.

 

Am Beginn versammelten sich die Mitglieder der FF-Karlstein im Lehrsaal für eine kurze Wiederholung und Auffrischung der „Lebensrettenden Sofortmaßnahmen“, um im Ernstfall bestens gerüstet zu sein. Danach wurde in drei verschiedenen Übungen das theoretische Wissen praktisch angewendet. 

Bei der ersten Übung standen die korrekte Wohnungsöffnung und der Umgang mit dem Hebekissen im Vordergrund. Die Übungsannahme war ein Notfall in einer Versperrten Wohnung eines Mehrparteienhauses. Nach dem Öffnen wurden zwei verunfallte Bewohner unter schweren Möbelstücken vorgefunden. Mit dem Hebekissen wurden die Verunfallten befreit und danach mittels Schaufeltrage aus der Wohnung gerettet.

Im zweiten Szenario sind zwei spielende Kinder in einen Brunnenschacht gestürzt und mussten aus einigen Metern Tiefe von der Feuerwehr unter Zuhilfenahme des Kranfahrzeuges gerettet werden. 

Als Abschlussübung stand am Nachmittag ein Verkehrsunfall „Überschlag“ mit fünf eingeklemmten Personen am Programm. Mittels hydraulischen Rettungsgerät wurden nach einander alle Verunglückten befreit. Auch der (gespielte) Kreislaufzusammenbruch eines Feuerwehrmitgliedes musste vom Einsatzleiter erkannt und versorgt werden.

Ein besonderer Dank gilt hier der WAV, der Firma Hager, und der Gemeinde Karlstein, die uns die Räumlichkeiten für die Übungen kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Wie bei jeder der letzten Übungen wurde die Feuerwehr Karlstein auch diesmal wieder großzügig von der Firma Stark GMBH aus Irnfritz unterstützt. Dieser Firma gilt ein großes Dankeschön, ohne ihre Hilfe wären derartige Übungen nicht durchführbar.

Bei der Abschlussbesprechung des Übungstages bedankte sich der Kommandant der FF Karlstein – HBI Erwin Hofstätter – bei allen Übungsteilnehmern und hofft, dass das angeeignete Wissen in Zukunft bei keinen schweren Einsätzen angewandt werden muss.


03.11.2018 Funkübung mit Personensuche

Am 03.11.2018 wurde eine Funkübung mit Personensuche im Wald durchgeführt. Hierbei wurde wieder aufgezeigt wie wichtig der Funk bei Einsätzen über ein großes Gebiet ist.


23.09.2018 Brandcontainer in Dobersberg

Am 23.09.2018 nahmen wir mit einem Atemschutztrupp an der Ausbildungstufe 4 in Dobersberg teil. Dabei handelt es sich um eine mit Gas befeuerte Simulation eines Zimmerbrands. Unter Einsatznahen Bedingungen konnte so das richtige Verhalten sowie die Bedienung eines Hohlstrahlrohres geübt werden.

14.09.2018 Geräteüberprüfung und -Inbetriebnahme

Auch am 14.09.2018 führten wir wieder eine Geräteüberprüfung durch um jeder Zeit Einsatzbereit zu sein.


18.05.2018 Geräteüberprüfung und -Inbetriebnahme

Auf Grund von Druckverlusten in der Relaisleitung bei der Unterabschnittsübung wurde am Pollmannparkplatz ein Versuch durchgeführt. Ziel war es, herauszufinden wie groß der Druckverlust durch Reibung in einer B-Relaisleitung ist. Dazu wurde mit unserer TS in der Thaya angesaugt und nach 5 B-Druckschläuchen das Druckbegrenzungsventil sowie ein weiterer 5m B-Druckschlauch mit Strahlrohr ohne Mundstück und Stützkrümmer angeschlossen. Die Versuche ergaben, dass bei einem Ausgangsdruck von 6 bar an der TS nach 100 Meter B-Leitung nur mehr knapp über 5 bar am Strahlrohr ankommen. Dieser Druckverlust entspricht einem Höhenunterschied von 10 Meter!

Zusätzlich wurde auch wieder die SPA 200 in Betrieb genommen. Auch hier wurde in der Thaya angesaugt und in den parallel verlaufenden Mühlbach gepumpt.


11.05.2018 Unterabschnittsübung in Obergrünbach

Am 11.05.2018 fand in Obergrünbach die diesjährige Unterabschnittsübung statt. Übungsannahme war ein Brand mit Wasserversorgung aus der Thaya. Dazu mussten mehrere TS in einer Relaisleitung aufgebaut werden. Die erste Wasserversorgung wurde aus der Zisterne sichergestellt. Bei der Übung kam es zu unvorhergesehenen Druckverlusten in der Relaisleitung welche schlussendlich auf den Reibungsverlust zurückzuführen waren.


20.04.2018 Geräteüberprüfung und -Inbetriebnahme

Am 20.04.2018 führten wir wieder unsere Geräteinbetriebnahme durch. Zur Vorbereitung auf die Basisausbildung für unsere neuen Mitglieder wurde besonders auf die Fahrzeugbeladung ein Augenmerk gelegt.


26.03.2018 Geräteüberprüfung und- Inbetriebnahme

Am 26.03.2018 nahmen wir wieder alle Geräte in Betrieb. Genauer wurde dieses mal auf das Hebekreuz und die Möglichkeiten der Fahrzeugbergung mittels Kran eingegangen.


11. & 17.03.2018 Fortbildungstage mit Erste Hilfe Kurs

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

UNTER DIESEM MOTTO STANDEN DIE LETZTEN TAGE BEI DER FEUERWEHR KARLSTEIN/THAYA. DIE FEUERWEHR VERANSTALTETE FÜR DIE AKTIVEN MITGLIEDER ZWEI ÜBUNGSWOCHENENDEN MIT ZAHLREICHEN PRAKTISCHEN UND THEORETISCHEN SCHWERPUNKTEN. 

Das hohe Verkehrsaufkommen – auch in der ländlicheren Gegend - und die daraus resultierenden Unfälle stellen die Feuerwehr leider immer wieder vor neue Herausforderungen. Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, nahmen 24 Feuerwehrmitglieder am 11. & 17. März 2018 an den Übungstagen der FF Karlstein teil. 

Während der Übungstage wurde auch ein Erste-Hilfe-Kurs abgehalten, um die teilweise langen Anfahrtswege der Rettung in der Gemeinde Karlstein zu überbrücken. Ein besonderes Augenmerk galt hier der unverzüglichen Wiederbelebung bei einem Atemstillstand und der richtigen Versorgung von verletzten Personen. 

Vor dem Feuerwehrhaus zeigte der Kommandant der FF Karlstein den Teilnehmern, wie eine Personenrettung aus einem verunfallten Fahrzeug durchgeführt wird. Dabei wurde nicht nur der Umgang mit dem „Hydraulischen Rettungsgerät“ erklärt, sondern auch die alternativen Möglichkeiten dazu gezeigt.

Eine Menge Erfahrung sammelten die Teilnehmer am Nachmittag bei den praktischen Übungen. Bei den Szenarien „Fahrzeugüberschlag im Graben“ und „Auffahrunfall mit Traktor“ konnte viel Erfahrung und Wissen für die kommenden Einsätze gesammelt werden. Durch die drei – von Maria Hofstätter geschminkten – Übungsdarsteller Nicole Prager, Sabrina Kieweg und Sabine Reiß wurden die Übungen noch realistischer gestaltet.

Beim Übungsabschluss dankte BGM Siegfried Walch den teilnehmenden Feuerwehrmitgliedern für Ihre Bereitschaft, ihre Freizeit für die Sicherheit der Gemeinde zu opfern, und wünschte sich, dass das Gelernte in der nächsten Zeit möglichst selten bei Unfällen angewendet werden muss.

Ein Dankeschön gilt der Marktgemeinde Karlstein, der Firma Zach Franz GmbH, und der Firma Stark GmbH, die die Feuerwehr Karlstein bei den Übungstagen unterstützt haben.


25.02.2018 Geräteüberprüfung und -Inbetriebnahme

Am 25.02.2018 führten wir auf Grund der niedrigen Temperaturen die Geräteüberprüfung im FF-Haus durch. Diesmal legten wir den Schwerpunkt auf das richtige Anlegen von Schiebeleitern sowie Knotenkunde und Wickeln der Rettungsleine.


26.01.2018 Geräteüberprüfung und -Inbetriebnahme

Am 26.01.2018 führten wir die erste Geräteüberprüfung und -Inbetriebnahme im neuen Jahr durch. Neben der Inbetriebnahme aller wichtigen Einsatzgeräte wurde diesmal das Hauptaugenmerk auf die Hebekissen und die Wärmebildkamera gelegt. In diesem Zuge wurde die Überdruckventile, welche einen Überdruck in den Hebekissen verhindern und somit zum Schutz von Material und Mensch dienen, überprüft.