Einsätze


31.01.2023 Fahrzeugbergung bei Eggersdorf

Am 31.01.2023 wurden wir um 07:04 Uhr von der FF Eggersdorf über die Landeswarnzentrale zu einer Fahrzeugbergung angefordert.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle lag ein PKW neben der Fahrbahn abwärts auf der Böschung. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Da der PKW keine durch den Unfall verursachten Schäden aufwies, musste bei der Bergung mit erhöhte Vorsicht vorgegangen werden. Um ein Abrutschen zu Verhindern wurde er mittels Spanngurten gesichert, anschließend unter seitlichem Zug mittels Kran zuerst in die Waagerechte gebracht und in weiterer Folge die seitliche Sicherung wieder entfernt. Danach konnte er wieder auf die Fahrbahn gestellt und anschließend die Fahrt fortgesetzt werden.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: RLF, WLFA-K, VERSORGUNG

Einsatzdauer: 1h


13.01.2023 Türöffnung in Karlstein

Am 13.01.2023 wurden wir von der Polizei um 14:34 Uhr zu einer Türöffnung in Karlstein angefordert.

Ein allein wohnender Hausbesitzer war seit längerer Zeit abgängig. Nach dem er trotz Licht im inneren nicht die Tür öffnete, wurde die Einsatzkräfte alarmiert.

Leider konnte nach dem Öffnen der Tür nur noch der Tod durch den Notarzt festgestellt werden.

 

An dieser Stelle sprechen wir allen Angehörigen unsere tiefste Anteilnahme aus!

 

Eingesetzte Fahrzeuge: RLF, VERSORGUNG

Einsatzdauer: 0,5h


03.01.2023 Menschenrettung im Vitalbad Raabs

Am 03.01.2023 wurden wir um 12:05 Uhr zur einer Menschenrettung nach Raabs alarmiert.

Ein Kind kam im Becken des Vitalsbads mit seinem Fuß zwischen Handlauf und Beckenwand. Der Fuß verzwickte sich dabei so, dass er im ersten Moment nicht selbst aus seiner gefährlichen Lage befreien konnte.

Schon während der Anfahrt bekamen wir zum Glück die Information, dass sich das Kind bereits mit Hilfe anderer befreien konnte und wir unseren Einsatz abbrechen können.

 

Eingesetzte Fahrzeuge: RLF, VERSORGUNG

Einsatzdauer: 0,25h